Neue Mittel gegen Falten

An Falten kommt kein Mensch, egal, ob Mann oder Frau, vorbei, denn im Laufe der Jahre bekommt jeder mehr oder weniger Falten. Die Faltenbildung ist genetisch veranlagt, denn hatten Ihre Eltern oder Großeltern im Alter vergleichsweise wenig Falten – dann herzlichen Glückwunsch. Sie können damit rechnen, im Alter nur wenige Falten zu haben. Doch seien Sie mal ehrlich: Ein Gesicht, das gar keine Mimikfalten hat, sagt nichts aus, es wirkt wie eine Maske. Denken Sie daran, natürlich schön zu sein, wenige Falten zu haben, aber charakteristisch und sympathisch zu wirken. 

Botox – nein danke!

Immer wieder schreiben Klatschreporter darüber, wer von den Stars Botox anwendet. Ob das wirklich stimmt, darüber kann man sich streiten, doch Fakt ist, dass Botox ein Nervengift ist und dass die Anwendung teuer ist. Die Injektionen, vor allem in der Stirn, können sehr schmerzhaft sein. Das Ergebnis von Botox-Injektionen ist fast immer ein Gesicht, das wie eine Maske wirkt.

Das hilft gegen Falten

Sie müssen einfach nur hier klicken für mehr Informationen, denn mit guten Cremes und Seren können Sie einiges gegen Falten tun. Ein Inhaltsstoff vieler Cremes ist Hyaluronsäure, ein gut verträgliches Produkt. Aus den USA kommt Strivectin, ebenfalls ein neuartiges Mittel gegen Falten. Schauen Sie sich im Onlineshop von Douglas oder direkt in einer Douglas-Filiale um, denn dort erhalten Sie bereits Produkte, die diesen Inhaltsstoff enthalten. Lassen Sie sich eine Probe geben, um die Vorteile zu testen. Mit Elektro-Schocks können Falten behandelt werden, doch nicht immer ist diese Methode einfach. Sie kann ziemlich schmerzhaft sein und außerdem teuer. Möchten Sie auf teure Cremes verzichten, können Sie immer eine Gurkenmaske anwenden, denn sie ist preiswert, leicht zu machen und für je Haut gut.

Bild: panthermedia.net Stefano Valle