Haarausfall in der Schwangerschaft

By | 7. August 2012
Haarausfall in der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist mit einer Umstellung Ihres Körpers und Ihrer Hormone verbunden. Ihre Organe sind stärker als sonst belastet, nicht immer geht es Ihnen in dieser Zeit gut. Sie werden verschiedene körperliche Beschwerden feststellen, ebenso werden Sie Veränderungen Ihrer Brust und Ihrer Haut bemerken, denn der Körper bereitet sich darauf vor, dass er Ihr Baby versorgen kann und dass Sie es später stillen können. Einige Frauen klagen in der Schwangerschaft über Haarausfall, doch ist das ganz normal. Sie müssen sich also nicht sorgen, wenn Sie plötzlich viele Haare verlieren, denn das ist nur ein vorübergehender Zustand.

Keine Angst bei Haarausfall

Nicht jede Frau klagt während der Schwangerschaft über Haarausfall, denn während der Schwangerschaft wird das weibliche Hormon Östrogen verstärkt produziert, was sich positiv auf den Haarwuchs auswirkt. Viele Schwangere berichten sogar darüber, dass ihre Haare während der Schwangerschaft schöner werden. Östrogene verlängern die Wachstumsphase des Haares, die Haare haben eine längere Lebensdauer. Allerdings kommt die unangenehme Überraschung in Form des Haarausfalls dann oft erst später, nämlich nachdem das Baby geboren wurde. Ist das bei Ihnen der Fall, müssen Sie sich nicht weiter sorgen, denn nach der Schwangerschaft normalisiert sich der Östrogenhaushalt wieder, das Haar nimmt nach der Schwangerschaft wieder den Zustand an, den es vorher hatte. Sie können allerdings mit einem natürlichen Mittel, das keine Hormone enthält, das Haarwachstum anregen, damit sich der Haarverlust nach der Schwangerschaft für Sie nicht zu stark bemerkbar macht.

Leiden Sie unter Haarausfall während der Schwangerschaft, so kann ein Eisenmangel die Ursache dafür sein, der bei Frauen gar nicht so selten ist. Ihr Körper verbraucht mehr Eisen als vor der Schwangerschaft, Sie können zusätzlich unter Müdigkeit, einer blassen Haut und Nervosität leiden. Sie sollten mit dem Arzt sprechen, der Ihr Blut untersucht und Ihnen ein Eisenpräparat verordnet.
Eine andere Ursache für den Haarausfall während der Schwangerschaft kann der veränderte Hormonhaushalt sein, der durch das Absetzen der Pille zustande kommt.

Was Sie tun können

Fallen Ihnen die Haare über mehrere Monate aus und ist der Haarausfall bereits deutlich sichtbar, sollten Sie mit Ihrem Frauenarzt sprechen. Beobachten Sie, ob der Haarausfall noch nach der Schwangerschaft anhält. Es kann durchaus der Fall sein, dass sich Ihr Haarwuchs nach der Schwangerschaft wieder normalisiert. Ist der Haarausfall sehr stark, sollten Sie zusätzlich einen Hautarzt konsultieren. Nicht immer ist die Schwangerschaft tatsächlich der Grund für den Haarausfall, auch etwa Stress kann ein Auslöser sein.

Bild: panthermedia.net Beata Kraus