Gesundheitstipps für Schwangere und junge Mütter

Gesundheitstipps fuer Schwangere und junge Muetter

Erwarten Sie ein Baby, ist es wichtig, dass Sie gesund bleiben. Eine Schwangerschaft verlangt viel von Ihnen und Ihrem Körper. Für sich selbst und für Ihr Baby müssen Sie gesund bleiben. Ist Ihr Baby erst auf der Welt, werden Sie sehen, dass es ziemlich viel Nerven kosten kann. Eine gute Gesundheit ist dafür Voraussetzung. Bereits während der Schwangerschaft können Sie viel für Ihre Gesundheit tun.

Gesund durch die Schwangerschaft

Schwangere

Übelkeit in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft können die unterschiedlichsten Beschwerden auftreten. Übelkeit gehört dazu. Fragen Sie Ihren Frauenarzt, was Sie gegen die Übelkeit tun können.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist für die Schwangerschaft wichtig. Sie brauchen

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Folsäure
  • Eiweiße
  • Kohlenhydrate.

Bei einer gesunden und ausgewogenen Ernährung benötigen Sie keine Nahrungsergänzungsmittel, denn in der Nahrung sind bereits die Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die Sie brauchen. Schmeckt Ihnen Milch nicht, sollten Sie darauf achten, Milchprodukte in Form von Käse, Quark oder Joghurt zu sich zu nehmen, denn darin sind viele Stoffe enthalten, die Sie und Ihr Baby brauchen.

Sie sollten für Ihr Baby vorsorgen und Nabelschnurblut einlagern. Sie finden dazu Informationen auf Seracell.de.

Achten Sie auf bequeme Kleidung, die nicht einengt. Mit Stützstrumpfhosen schützen Sie sich vor Krampfadern. Tragen Sie möglichst flache, bequeme Schuhe.

SportSport ist gesund. Während der Schwangerschaft sollten Sie schwimmen oder Gymnastik betreiben. Mit Gymnastik bereiten Sie sich auf eine schmerzarme Entbindung vor. Ebenfalls geeignet ist Nordic Walking.

Immer gesund bleiben

Ist Ihr Kind geboren, müssen Sie ebenfalls auf eine gesunde Ernährung achten, denn das ist besonders wichtig, wenn Sie Ihr Kind stillen. Die Ernährung hat Auswirkungen auf die Muttermilch. Verzehren Sie weiterhin viele Milchprodukte, Obst und Gemüse.

Mit leichtem Sport können Sie bereits frühzeitig wieder beginnen. Gymnastik hilft bei der Rückbildung der Gebärmutter. Fragen Sie Ihren Frauenarzt, wann Sie mit Ausdauersport beginnen können. Zusammen mit Ihrem Baby können Sie an verschiedenen Gymnastikkursen teilnehmen, denn das ist für Sie und Ihr Baby gut. Frühzeitig fördern Sie die Beweglichkeit Ihres Babys.

Ihr Baby benötigt viel Zuwendung. Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie selbst nicht zu kurz kommen, und sich Erholungspausen gönnen.

Stillen Sie, sollten Sie darauf achten, dass sich Ihre Brustwarzen nicht entzünden, denn dies kann sehr schmerzhaft sein. Achten Sie darauf, dass die Brust immer völlig entleert wird, denn schnell kann es zu Entzündungen der Brust kommen.

Bild: panthermedia.net Arne-Trautmann, Piotr Marcinski, Hannes Eichinger