Glücklich sein und bleiben

By | 17. Oktober 2013

Glücklich und im ungestörten Einklang mit der restlichen Menschheit zu leben ist wahrscheinlich einer der größten Lebenswünsche der Menschheit.  Dabei kann das Glück auf mehreren Pfaden gefunden werden ob finanziell oder familiär, hier unterscheiden sich die meisten Menschen.

Glück ist nicht einfach Glück

Meist setzt sich das Glück jedoch nicht aus einem Element alleine zusammen. Wie den meisten Menschen wohl heute klar ist macht Geld alleine nicht glücklich. Geld ist höchstens ein Grundbaustein der eine sorgenfreiere Existenz begründet. Viel wichtiger ist meist das soziale Umfeld eines Menschen. Eine zusammenhaltende glückliche Familie, oder eine andauernde Beziehung und viele wahre Freunde sind ausschlaggebend.  Ein weiterer Faktor ist die Gesellschaftsform in der sich ein Mensch befindet. Wird er von seiner Regierung unterdrückt, da er einer ethnischen oder anderweitigen Minderheit angehört wird der Mensch kein Glück finden können. Ebenso Gücks- und Freiheits-beraubend sind diktatorische Gesellschaften, in dem der Mensch seiner Freiheiten beraubt wird. Die beiden Master-Studenten Gina Schöler und Daniel Clarens haben sich mit dem Thema Glück an der Hochschule Mannheim beschäftigt.

Der Zustand der andauernden Zufriedenheit

Sind alle Glücksbereitenden Faktoren gegeben muss sich der Mensch nur noch seines erfüllten Dasein bewusst werden. Je stärker man einen Sinn in seinem Leben erkennt desto glücklicher vermag der Mensch zu sein. Pia Scherb, hat sich diesem Thema als Psychologin mit großer Hingabe widmet. Sie zweifelt daran dass der Mensch trotz aller Glückselemente dauerhaft glücklich, sonder höchstens einen anhaltenden Zustand der Zufriedenheit, erreichen kann. Das menschliche Gehirn wäre nämlich nicht im Stande so viel Glück dauerhaft zu bewältigen. Weiter gewöhnt sich der Körper zu schnell an einen erreichten Zustand und strebt nach mehr. So muss der Mensch stets weiter nach neuem Glück suchen.

Glücklich sein und bleiben
4.5 (90%) 6 votes